Hintergrundbild

Wer rund um die Uhr Pflege braucht oder Betreuung wünscht, ist in unserem Städtischen Altenpflegeheim St. Elisabeth bestens aufgehoben. Bei uns zählt der Mensch, egal welchen Alters oder welcher gesundheitlicher Beschwerden. Wir wissen, dass der Auszug aus den eigenen vier Wänden nicht immer leicht ist. Deshalb tun wir alles erdenkliche, um unsere neuen Bewohner bei diesem Schritt verantwortungsbewusst und liebevoll zu begleiten. Deshalb gehört auch die Tagespflege, sowie die Kurzzeitpflege zu unseren vielfältigen Angeboten. Unser Hauptanliegen ist es eine Atmosphäre zu schaffen, in der jeder jeden kennt und wahrnimmt, losgelöst von der Sterilität einer Institution.


Vollstationäre Pflege

In unserem Pflegeheim leben in sechs Wohngruppen mit jeweils 10 bis 12 Bewohnern rund 70 pflegebedürftige alte Menschen. Durch die wohnortnahe Versorgung können sie diesen Teil ihres Lebens in vertrauter Umgebung verbringen.

Geschultes Pflegepersonal sorgt für die individuelle und aktivierende Pflege. Ausreichend Pflegehilfsmittel, sowie eigene Heimküche und hausinterne Wäscherei sind beste Voraussetzungen, um rund um die Uhr für das Wohl unserer Bewohner zu sorgen. Die großzügig angelegte Gartenanlage rund um das Haus lädt zu kleinen Spaziergängen oder zum Verweilen auf einer Bank ein.

Die medizinische Versorgung ist durch die niedergelassenen Hausärzte in der Stadt oder Region, die zu uns zu Hausbesuchen kommen, sichergestellt. Therapeutische Maßnahmen, wie Krankengymnastik und Ergotherapie, werden in die Wege geleitet.

Sinnvolle Beschäftigung in Gemeinschaft, religiöse Angebote, katholische und evangelische Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle, Feste und Feiern im Jahreskreislauf, Gedächtnistraining, Singen und Sport und das Gammertinger Seniorenkino bieten genügend Abwechslung im Alltag. Seit dem Spätherbst 2009 gibt es eine gerontopsychiatrische Wohngruppe für Demenz- und Psychischkranke im Altenpflegeheim St. Elisabeth. Demenzerkrankte Menschen erfahren fachkundige Betreuung durch Alltagsbetreuer, speziell nach § 87-b.

Kurzzeitpflege

Zwei Kurzzeitpflegeplätze ermöglichen es, Pflegebedürftige aus dem häuslichen Bereich bis zu 4 Wochen im Jahr zu versorgen. So können die Angehörigen sich wieder einmal selber erholen oder im Falle einer Verhinderung den Pflegebedürftigen in guten Händen wissen.

Kann die häusliche Pflege zeitweise nicht, noch nicht oder nicht im erforderlichen Umfang erbracht werden, dann besteht Anspruch auf Pflege in einer vollstationären Einrichtung. Die gilt für eine Übergangszeit im Anschluss an eine stationäre Behandlung des Pflegebedürftigen oder in sonstigen Krisensituationen, in denen vorübergehend häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder nicht ausreichend ist. Die Pflegekasse beteiligt sich an den Kosten. Die Pflegekasse beteiligt sich an den Kosten für die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege.

Das Städtische Altenpflegeheim St. Elisabeth bietet diese Möglichkeit der Kurzzeitpflege ganzjährig an und beantwortet gerne Ihre Fragen unter folgenden Telefonnummern: Verwaltung 07574 406-400 oder Heimleitung 07574 406-402.

Tagespflege

„Wenn ich unter Menschen bin, bin ich wie auf Ferien“

Die Tagespflege St. Elisabeth bietet pflegebedürftigen Senioren abwechslungsreiche, auf individuelle Bedürfnisse eingehende Tagesgestaltung. Im Gebäude des städtischen Altenpflegeheimes St. Elisabeth sind im ehemaligen "Goldenen Helm" die Räumlichkeiten der Tagespflege angesiedelt.

Ganztags oder halbtags bietet die Tagespflege die Möglichkeit, Pflegebedürftige von Montag bis Freitag oder auch an Einzeltagen von uns betreuen zu lassen. So kann den pflegenden Angehörigen regelmäßig Entlastung oder Raum für andere wichtige Dinge gegeben werden. Dies ist ein sinnvoller Schritt, wenn sich  Angehörige die häusliche Pflege auf Dauer leisten wollen und sich bewusst sind, wie wichtig rechtzeitige und regelmäßige Erholung ist.

Inwieweit dies für Sie bzw. Ihren Angehörigen eine Alternative wäre, können Sie mit uns besprechen. Wichtig ist, dass eine gewisse Mobilität noch vorhanden ist und keine Bettlägerigkeit besteht.

Für Fragen rund um das Tagespflegeangebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Tagespflege St. Elisabeth, Eichertstraße 9, 72501 Gammertingen, Telefon Tagespflege, 07574 406-420 oder Pflegedienstleitung, 07574 406-410.

Unser Prospekt infomiert Sie über die Aktivitäten und Inhalte unserer Tagespflege "St. Elisabeth". Nutzen Sie dieses wohnortnahe attraktive Angebot für ältere Menschen aus Gammertingen und Umgebung.

Offener Mittagstisch/Essen auf Rädern

Im freundlich gestalteten Cafeteria-Bereich können Sie täglich am offenen Mittagstisch teilnehmen - so kommen Sie ein wenig unter Leute und haben eine gute und warme Mahlzeit.

Zur Kaffeezeit ist unser Café Elisabeth sonntags und montags am Nachmittag geöffnet.

Wenn Sie allerdings nicht hier bei uns im Hause teilnehmen können, nutzen Sie unseren Lieferservice "Essen auf Rädern". Wir bringen Ihnen Ihre aus unserer eigenen Küche gekochte warme Mahlzeit nach Hause in speziellen Transportbehältnissen. Das Besondere daran: Es ist täglich frisch gekocht und abwechslungsreich, beinhaltet auch Vor- und Nachspeise und z. B. frischen Salat und Obst je nach Jahreszeit. Wir stellen Ihnen das auch gerne nach Ihren individuellen Wünschen zusammen.

Starten Sie einen Versuche. Wenn Sie sich heute anmelden, kommt das Essen morgen. Auch eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Info-Telefon Küche: 07574 406-430 oder Verwaltung: 07574 406-400.

Städtisches Altenpflegeheim St. Elisabeth
Eichertstraße 972501 Gammertingen
Heimleitung: Heinrich Dietmann
Stellvertreterin: Petra Karrenführ
Telefon 07574 406-400
E-Mail: heimleitung.pflege@gammertingen.de
Interaktiver Stadtplan
Weitere Infos: Hausprospekt

Eine segensreiche Einrichtung ist der Förderverein für das Altenpflegeheim und auch für die Seniorenwohnanlage. Die rührigen ehrenamtlich tätigen Männer und Frauen des Vereins bringen sich engagiert in die Arbeit mit ein, helfen bei Festen, investieren in kleine und große Verbesserungen, die das normale Budget nicht zulässt.

So wurde z. B. das schon zur Tradition gewordene Gammertinger Lichtspielhaus, indem im Winterhalbjahr monatlich alte Kinofilme gezeigt werden, mit einer modernen Technik ausgestattet und organisiert. Der Verein baut aber auch mal eine schattenspendende Markise über den Freisitz und organisiert mit Schulprojekten Gartenverschönerungen.

Natürlich ist der Förderverein auf Sie als Mitglied angewiesen. Informationen erhalten Sie beim Vorsitzenden Martin Hundt, Telefon 07574 1013 und hier.

Aktuelle Stellenangebote im Städtischen Altenpflegeheim
finden Sie
   hier....

Gammertingen


telefon: +49 (0) 7574/406-0
telefax: +49 (0) 7574/406-119
E-Mail: info@gammertingen.de
Web: www.gammertingen.de