schrift A A

Geldspenden für Ukrainer als Übergangshilfe zum Lebensunterhalt

Vor rund 6 Wochen sind die ersten ukrainischen Kriegsflüchtlinge in Gammertingen angekommen. In der Zwischenzeit zeichnet sich vor allem das Kernproblem ab, dass die Ukrainer trotz schnellstmöglicher behördlicher Antragsstellung aufgrund des sehr hohen Antragsaufkommen bei den entsprechenden Fachbehörden im Landratsamt Sigmaringen recht lange warten müssen, bis erstmals Sozialleistungen gewährt und ausbezahlt werden. In diesem Zeitraum (aktuell ca. 5 - 6 Wochen nach Ankunft/Antragstellung) kommen aktuell zu großen Teilen die privaten Wohnungsgeber, bei denen die jeweiligen Ukrainer untergekommen sind, finanziell für den Lebensunterhalt der Flüchtlinge auf. Neben dem vorläufigen Verzicht auf Mietkosten, werden vor allem Lebensmittel und sonstige Dinge des alltäglichen Lebens von den Wohnungsgebern finanziert, was sich in 6 Wochen schnell auf einen hohen Betrag summiert.

Vor diesem Hintergrund haben die beiden Kirchengemeinden und die Stadtverwaltung - auf eine Initiative von privaten Wohnungsgebern/Flüchtlingshelfer - eine spendenbasierte Hilfsaktion ins Leben gerufen. Durch private Geldspenden soll künftig neu angekommenen Ukrainern ein gewisser Betrag zur Verfügung gestellt werden, damit diese ihr alltägliches Leben bestreiten können, bis sie Sozialhilfe nach AsylbLG erhalten. Das soll die privaten Wohnungsgeber entlasten, aber vor allem auch den Ukrainern ein gewisses Maß an Selbstständigkeit zurückgeben.

Daher möchten die Kirchengemeinden und die Stadtverwaltung zu privaten Geldspenden aufrufen!

 


 

Möchten Sie die ukrainischen Flüchtlinge unterstützen, so richten Sie die Spenden an folgendes Spendenkonto:

Röm.-Kath. Kirchengemeinde Gammertingen-Trochtelfingen

IBAN: DE78 6535 1050 0000 5022 78
BIC: SOLDADES1SIG
Betreff: "Spende Ukraine-Hilfe"

Gammertingen


telefon: +49 (0) 7574/406-0
telefax: +49 (0) 7574/406-119
E-Mail: info@gammertingen.de
Web: www.gammertingen.de