Fehlatal

31.05.2019

Besondere Geschichtsforschung zum Anfassen - „Neuste lebhafte Geschichte der Grafen von Gammertingen“

Eines, das wird schon jetzt verraten: „Die Laucherttalstadt Gammertingen ist Dank der neusten urkundlich nachgewiesenen Aktivitäten der früheren Grafen von Gammertingen durch die Forschungsergebnisse des Historikers Dr. Casimir Bumiller bereits im Jahre 1083 in den St. Galler Annalen zum ersten Mal urkundlich erwähnt, und nicht wie bislang angenommen erst im Jahre 1101. Dr. Bumiller wird deshalb diese und noch viele andere spannende und lebhafte Geschichte zwischen Alb und Alpen erzählen können.

Die Grafen von Gammertingen haben im frühen Mittelalter besonderes bewegt und deshalb wird Dr. Casimir Bumiller seine neusten Erkenntnisse am kommenden Donnerstag nächste Woche, 6. Juni 2019 um 19.30 Uhr im Gammertinger Stadtschloss/Rathaus in einer gemeinsamen Veranstaltung von der Stadt Gammertingen und dem Hohenzollerischen Geschichtsverein e.V. erstmals der breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Gleichzeitig wird bei diesem Vortrag von Dr. Bumiller auch sein neustes Historienbuch „Die Grafen von Gammertingen“ - Adlige Herrschaftsbildung zwischen Alb und Alpen im Hochmittelalter“ präsentiert werden.

Archäologische Funde haben Neubewertung der Stadtgeschichte ins Rollen gebracht

In Folge der erst wenige Jahre zurückliegenden archäologischen Grabungen rund um die Gammertinger St. Michaelskapelle im Altstadtbereich „Oser“ sowie rund um das Gammertinger Stadtschloss der späteren Freiherren von Speth, hatten dort die Denkmalschützer und Archäologen viele neue historisch bedeutsame Funde zu Tage gefördert. Vor diesem neuen Licht dieser historischen Erkenntnisse unter der Erde hatte im Auftrag der Stadt der nahe Freiburg lebende und für die Laucherttalstadt schon mehrfach tätige Historiker Dr. Casimir Bumiller die Aufgabe erhalten neuste wissenschaftliche Erkenntnisse mit neue Quellen der frühen Geschichte im Laucherttalstädtchen neu zu bewerten. Aus weiteren Quellen und vielen bislang nicht bekannten Zusammenhängen ist nun eine ganz besondere Neubewertung der frühmittelalterlichen Zeit der „Grafen von Gammertingen“ erfolgt. Diese Erkenntnisse sind nun auch in ein neues Buch von Dr. Bumiller eingeflossen, der seine erstaunlichen historischen Neubewertungen mit der Buchpräsentation nun am 6. Juni 2019 in Gammertingen zusammenfasst.

Also ist der kommende Donnerstag, 6. Juni 2019 ein für Gammertingen und seine Stadtgeschichte erneut besonderer Termin, den man(n)/frau sich abends ab 19.30 Uhr im historischen Schlosssaal des Rathauses in Gammertingen nicht entgehen lassen sollte.

Gammertingen


telefon: +49 (0) 7574/406-0
telefax: +49 (0) 7574/406-119
E-Mail: info@gammertingen.de
Web: www.gammertingen.de