Fehlatal

24.06.2019

Straßensperrung und Sicherheitskonzept für das City-Fest 2019!

Straßensperrung wegen City-Fest

- Anwohner in der Innenstadt werden um Verständnis gebeten

Nicht nur der überörtliche Verkehr auf der innerörtlichen B 32 wird vor, während und kurz nach dem kommenden City-Fest gesperrt und umgeleitet werden, sondern wie schon viele Male zuvor wird der Gammertinger Innenstadtkern quasi zur Fußgänger- / Festzone werden.

Von Donnerstag, 27. Juni 2019, ab 12.00 Uhr bis einschließlich Montag, 1. Juli 2019, um 12.00 Uhr, wird die komplette Innenstadt des Lauchertstädtchens für den KFZ-Verkehr gesperrt sein. Davon betroffen sind die "Hohenzollernstraße" ab der Rathausbrücke bis zur Kreuzung der "Hechinger Straße", der "Trégueuxplatz", "Großer Schlossplatz" ab/bis zur Kreuzbrücke sowie die Straße "Roter Dill".

Diese Innenstadtbereiche sind in der Aufbauphase des City-Festes und in der Abbauphase für den Durchgangsverkehr gesperrt! Allerdings können bis zum Festbeginn und nach Festende wieder die Lieferungs-, Auf- und Abbaufahrzeuge im Schritttempo einfahren.

Bitte unterstützen Sie die aufbauenden Vereine und halten Sie den Handwerkerplatz, sowie die Parkplätze vor und hinter dem Schloss (Rathaus), die Parkflächen zwischen der Spielothek bzw. der ehemaligen Post, sowie entlang der "Hohenzollernstraße" und der Straße "Roter Dill" und auch im "Fürstengarten" frei. Die Anwohner werden gebeten am Freitag, Samstag und Sonntag die Straßen und Gehwegflächen vor ihren Gebäuden freizuhalten.

Die am City-Fest beteiligten Vereine, das Organisationskomitee und die Stadtverwaltung bitten die betroffenen Anwohner in der Innenstadt wegen der eingeschränkten Parkierung und vor allem der nur begrenzt machbaren Erreichbarkeit ihre jeweiligen Anwesen während des Festes um Verständnis. Ebenso hoffen wir alle wieder auf Ihr Verständnis für die Lärm- und sonstigen Belästigungen während des City-Festes.

Wir appellieren aber auch an die Festbesucher privates Eigentum nicht zu beeinträchtigen oder mutwillig zu beschädigen.


Sicherheitskonzept für's Cityfest

Das Organisationskomitee des Cityfestes in Gammertingen hat gemeinsam mit den Sicherheitskräften der Polizei, der Feuerwehr, des DRK und des städtischen Ordnungsamtes angesichts der allgemeinen Sicherheitslage erneut – wie bereits vor zwei Jahren - an einem Sicherheitskonzept gearbeitet. Am kommenden Cityfestwochenende werden wieder mehrere tausend Besucher in der Gammertinger Innenstadt erwartet. Gerade in jüngster Zeit war es immer wieder bei größeren, publikumswirksamen Veranstaltungen zu tragischen Ereignissen gekommen, die es gilt, möglichst im Vorfeld mit der einen oder anderen Sicherheitsmaßnahme in den Griff zu bekommen.

Auf dem gesamten innerstädtischen Festgelände in der „Hohenzollernstraße“, Teilen der „Hechinger Straße“, dem „Trégueuxplatz“ und der Straße „Roter Dill“ wird die von den teilnehmenden Vereinen und dem Cityfest-Organisationsteam beauftragte Sicherheitsfirma Coric anlassbezogen Eingangs- und Taschenkontrollen durchführen. In enger Abstimmung mit dem Polizeiposten Gammertingen und dem Polizeirevier in Sigmaringen wird diese Sicherheitsfirma, das Orgateam Cityfest selbst als auch die von einzelnen Vereinen zu stellenden Sicherheitskräfte dafür sorgen, dass es nicht zu Streitereien oder Problemen kommen wird. Auch im Cityfest-Flyer appellieren das Orgateam und die Vereine an die Festbesucher, möglichst große Rucksäcke oder Taschen im Auto zu lassen. Der Ausschank von Alkohol wird klar nach den Jugendschutzgesetzen ausgerichtet.

Teil des Sicherheitskonzeptes ist es allerdings auch, dass das Festgelände in den Zufahrtsbereichen, insbesondere in der „Hohenzollernstraße“ und die Straße „Roter Dill“, an der „Rathaus- und Kreuzbrücke“ sowie am „Ölberg“ und in der „Hechinger Straße“ hinter der zentralen Bühne, während des Festverlaufs von Freitagnachmittag 15.00 Uhr bis Sonntagabend 17.30 Uhr durch mobil installierte Betonpoller im Straßen- und Gehwegbereich abgesichert werden. Dies führt zwar zu Ein- und Ausfahrtsbehinderungen für die Bewohner der Innenstadt und für die Zuliefererfirmen, sorgt aber während der hoffentlich ausgelassenen dreitägigen Cityfestzeit für eine ausreichende Sicherheit, dass keine Amoktaten durch einfahrende Fahrzeuge erfolgen können.

Verstärkt wird auch beim Aufbau der Festzelte in den Straßenbereichen darauf geachtet werden, dass entgegen der Praxis der letzten Jahre eine ausreichende Rettungsgasse von 4 Metern Breite und 4 Metern Höhe, insbesondere in der „Hohenzollernstraße“, für Feuerwehr und Rettungsdienste von jeglichen Zeltbauten oder Bestuhlungen freizuhalten ist.

Anwohner und Zulieferer sollen außerhalb des eigentlichen Cityfestbetriebs noch über die „Breite Straße“ und den dahinter liegenden „Römerweg“ oder die „Schrotgasse“ in den Innenstadtbereich begrenzt einfahren können.  Die Bewohner des „Oser“ sollen bitte die Parkplätze von der „Hechinger Straße“ aus beim alten Freibad oder in der „Lauchertstraße“ hinter dem Vereinshaus nutzen.

Gammertingen


telefon: +49 (0) 7574/406-0
telefax: +49 (0) 7574/406-119
E-Mail: info@gammertingen.de
Web: www.gammertingen.de